W A T T EN SCHlick FEST

PROGRAMM 2019 / Gianni Mae

Foto: Svenja Trierscheid
Foto: Svenja Trierscheid

Trap-Queen

Gianni Mae hat bereits ziemlich viel Wegstrecke hinter sich: Anfang der Neunziger Jahre im karibischen Curaçao geboren, gründet sie dort zunächst mit zwei Freundinnen das Trio Diva Squad. Mit rotzfrechem Rap auf ihrer Muttersprache Papiamentu, die auf den Inseln Arube, Bonaire und Curaçao gesprochenen Kreolsprache, werden sie dort schnell und bereits mit wenigen Songs bekannt. Doch mit 18 Jahren verlässt sie die Insel, geht in die Niederlande, studiert Medizin und treibt mit dem Duo Junglebea ihre Musikkarriere weiter voran. Doch zunehmend fühlt sich Gianni Mae dort künstlerisch in die Ecke gedrängt und beschließt, ihren eigenen Weg zu gehen.

Auf diese Weise landet sie in Berlin, wo sie sich mit den Trap-Ponieren des Produzenten-Duos Broke Boys zusammentut, die unter anderem einige der Breakout-Hits des Rappers Ufo361 produzierten und mit „Trap Or Die“ eine der einflussreichsten Party-Reihen des Landes ins Leben gerufen haben. In der Szene gilt Gianni Mae schon jetzt als elegante Trap-Queen, die mit selbstbewusster Attitüde und beeindruckender Zielstrebigkeit ihren eigenen Sound entwickelt. Dabei behält die Perfektionistin das Heft selbst in der Hand und plant von der Musik über das Bühnenoutfit bis zum Musikvideo alles in Eigenregie. Eine Haltung, die sie auch in ihrer Musik vertritt: „In meinen Songs geht es darum, dass du nicht darauf hören solltest, was andere Leute von dir erwarten oder über dich sagen. Es geht ganz allein um dich und was du willst.“

  • Sa 03.08. 17:00
  • Konzert
  • Floß
So 04.08.
Foto: Leonardo Scotti
Bilderbuch
Sa 03.08.
Foto: Nils Müller
Dendemann
Fr 02.08.
Foto: Mika Väisänen
Max Herre
Fr 02.08.
Foto: Marikel Lahana
Sophie Hunger
So 04.08.
Foto: Stefan Braunbarth
Faber
Sa 03.08.
Foto: Felix Baab
Moop Mama
Fr 02.08.
Foto: Frederike Wetzels
Giant Rooks
Sa 03.08.
Foto: Nuits Balnéaires
Bonaparte
Fr 02.08.
Foto: BENJAKON
Lars Eidinger
Sa 03.08.
Foto: Paul Randolph
Jazzanova
So 04.08.
The Black Seeds
So 04.08.
Foto: Simon Hegenberg
Fatoni
Sa 03.08.
Foto: Dennis Dirksen
Heinz Strunk
Fr 02.08.
Foto: Frank Egel
Die Goldenen Zitronen
So 04.08.
Foto: Sebastian Weise
Erdmöbel
Sa 03.08.
Chef’Special
So 04.08.
Foto: Kyle Weeks
Mavi Phoenix
Sa 03.08.
Filous
Fr 02.08.
Foto: Elliot Aubin
Irma
Sa 03.08.
Foto: Carolin Saage
Ronja von Rönne
Fr 02.08.
Foto: Nils vom Lande
Machiavelli
Sa 03.08.
Bodi Bill
Sa 03.08.
Foto: Julia Sang Nguyen
OG Keemo
Fr 02.08.
LGoony
Sa 03.08.
Loyal
Sa 03.08.
Foto: Jan Kapitaen
Ricky Dietz
Fr 02.08.
Sepalot Quartet
Fr 02.08.
Foto: Axel Martens
Flowin Immo
Sa 03.08.
Foto: Anne Krausz
Moritz Krämer
So 04.08.
Blond
So 04.08.
Foto: Clara Nebeling
Alli Neumann
Sa 03.08.
Foto: Andreas Jakwerth
Cari Cari
So 04.08.
Foto: Miguel Murrieta
Lisa Morgenstern
So 04.08.
Foto: Pooneh Ghana
The Districts
Sa 03.08.
Foto: 27bucks
Ahzumjot
Fr 02.08.
Foto: Henrik Paro
Erotik Toy Records
So 04.08.
Foto: Joseph Strauch
Giulia Becker
Fr 02.08.
Albrecht Schrader
Fr 02.08.
Foto: Goll
Stefanie Sargnagel
Sa 03.08.
Golden Dawn Arkestra
Sa 03.08.
Shelter Boy
So 04.08.
Ebow
Sa 03.08.
Foto: Dennis Dirksen
Enno Bunger
Sa 03.08.
Ensemble Staatstheater Mainz
So 04.08.
Pauls Jets
So 04.08.
Foto: Svenja Trierscheid
Say Yes Dog
Fr 02.08.
Sparkling
So 04.08.
Bummelkasten
Fr 02.08.
Foto: Julius Bracke
Jeremias
Fr 02.08.
Komfortrauschen
Sa 03.08.
Foto: Svenja Trierscheid
Gianni Mae
Sa 03.08.
Foto: Lea Jansen
Bruckner
Sa 03.08.
Beranger
So 04.08.
Tiflis Transit
Sa 03.08.
Faakmarwin
So 04.08.
Sofa Connection
Fr 02.08.
Foto: Susanne Steinmassl
Die Sauna
Fr 02.08.
Das Moped
So 04.08.
Muckemacher
Sa 03.08.
Alle Anderen
Fr 02.08.
25 km/h
Sa 03.08.
Roads
So 04.08.
All My Loving
So 04.08.
Rocca verändert die Welt
Sa 03.08.
Unzertrennlich
Sa 03.08.
Mein Leben als Zucchini
So 04.08.
Carmine Street Guitars
So 04.08.
Foto: Ulf Duda
Schlickrutschen